K wie Kultur

Musical

Nachdem uns in Hamburg das Musical Cats nicht so sehr gefallen hat, wollten wir vom Genre Musical nicht mehr viel wissen. Aber wie so oft, mußte uns der Zufall behilflich sein.

Frank bekam von seiner Firma Gutscheine für Tanz der Vampire in Stuttgart geschenkt. Mit einigen aus der Pop-Branche bekannten Musiktitel gespickt, ist das Spektakel aus Licht, Kulisse, Kostümen, Bühneneffekten, Liveorchester, Tänzern und Sängern ein sehr gelungenes Musical.

Ein sehr zu empfehlendes Musical ist auch Mamma Mia! Eine mitreißende Musik-Komödie, bei der man erst nur mitsummt und dann mitsingt. Da waren sogar unsere Kinder begeistert.

Das interaktive Bühnenspektakel bei der BLUE MAN GROUP in Berlin ist witzig, intelligent und visuell erstaunlich, ein Erlebnis aus Percussion-Performance, Comedy und Kunst.
Die BLUE MAN GROUP begeistern das Publikum ohne ein Wort zu sprechen.

Theater

Unser letzter sehr schöner gemeinsamer Theaterbesuch war ein Weihnachtsgeschenk von Gabis Eltern. Oma schreibt dazu in ihrem Tagebuch:
"Die Komödie am Kurfürstendamm ist ein kleines, gemütliches und schon in die Jahre gekommenes Theater. Bis auf wenige Logenplätze war es voll ausgebucht. Wir nahmen unsere viel zu engen Plätze in der zweiten Reihe ein (gerade so außer Reichweite der eventuell feuchten Aussprache der Schauspieler) und hatten schon Bedenken, es dort die angekündigten 2 Std. und 45 Min. auszuhalten. Haben wir aber!
Das Stück “Der Raub der Sabinerinnen” mit Katharina Thalbach (die auch Regie führte) und ihrer Tochter Anna Thalbach war sehr amüsant. Auch die anderen Schauspieler gaben alles. Die Rolle der Katharina Thalbach war ihr wie auf den Leib geschnitten. Sie zu erleben, ist allein schon ein Erlebnis und war eigentlich auch der Grund dafür, dieses Stück uns anzusehen.
Jedenfalls war es wieder einmal schön, Theateratmosphäre zu genießen und hervorragende Schauspieler live zu erleben."