Mittwoch, 18. Juli 2007, 06:26 | Alter: 13 Jahr(e)

Wiener Speckplätzchen

Kategorie -  Snacks & Quickies, Fingerfood, Backwaren, Salzgebäck

Zutaten:

150 g

fetter Speck

1

kleine Zwiebel

250 g

Weizenmehl

50 g

Speisestärke

1 gestr. TL

Backpulver

knapp 1 gestr. TL

Salz

1

Eiweiß

3 EL

Wasser

1

Eigelb

1 EL

Milch

Kümmelsamen

grobes Salz

geriebener Käse

Zubereitung:

Speck in kleine Würfel schneiden und auslassen. Zwiebel abziehen, in feine Würfel schneiden, zu dem fast ausgelassenen Speck geben, goldgelb dünsten lassen, kalt stellen.

Mehl mit Speisestärke und Backpulver mischen, auf die Arbeitsfläche sieben, in die Mitte eine Vertiefung eindrücken.
Salt, Eiweiß und Wasser in die Vertiefung geben, mit einem teil des mehls zu einem dicken brei verarbeiten, darauf das erkaltete Fett mit grieben und Zwiebelwürfeln geben, mit Mehl bedecken, von der Mitte aus alle Zutaten schnell zu einem glatten Teig verkneten.

Aus dem Teig etwa 3 cm dicke Rollen formen, so lange kalt stellen, bis sie hart geworden sind, in ½ cm dicke Scheiben schneiden, auf eine Backblech legen.

Eigelb mit Milch verschlagen, die Teigplätzchen damit bestreichen, mit Kümmel, Salz und Käse bestreuen, in den Backofen schieben.

Ober-/Unterhitze: 180-200°C (vorgeheizt)
Heißluft: 160-180°C (nicht vorgeheizt)
Gas: Stufe 3-4 (vorgeheizt)
Backzeit: 10-12 Minuten

Bemerkungen & Notizen:

Portionen: 4

Quelle: Buch - "Fingerfood", Dr. Oetker Küchenbibliothek, ISBN 3-8118-4768-6